DAYS oFF HOME

An drei Tagen seid ihr in kleinen Gruppen in Österreich unterwegs. Ihr findet euch selbst in kleinen Gruppen zusammen, je nach euren Interessen. Dabei ist es nicht sinnvoll, dass ihr mit den Leuten zusammen seid, die ihr ohnehin kennt, lasst euch nur von euren eigenen Interessen leiten und trefft so Gleichgesinnte, Menschen aus der ganzen Welt, die gleich ticken wie ihr und dadurch vielleicht neue Freunde (fürs Leben) werden.

 

An den Days Off HOME habt ihr alle Möglichkeiten, Projektleiter werden euch dabei unterstützen. Schon am Dienstag könnt ihr euch ein wenig informieren, welche Projektleiter in welchen Themenrichtungen zur Verfügung stehen und euch über eure Pläne unterhalten. Am Mittwoch Vormittag findet ihr euch mit gleichgesinnten RaRo in kleineren Gruppen (durchschnittlich 15-20 TN) beim Projekt(-leiter) eurer Wahl zusammen und plant, was ihr die nächsten drei Tage unternehmen wollt. Seid dabei aber schnell, denn es gilt das Prinzip „first-come, first-serve“ – „wer zuerst kommt, hat den Platz“. Es stehen für jedes Projekt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Maximal zwei RaRo aus einer Runde können beim gleichen Projekt teilnehmen.


Das RaRo-Team und die Projektleiter werden einiges vorbereiten, was euch dabei helfen kann (Reservierung diverser Quartiere, Vorschläge für Touren/Wanderungen, Transporte in kulturelle Zentren, grobe Ideen für ein Programm). Zu Themengebieten wie zum Beispiel Wandern, Kultur, Sport, Wellness, Soziales, Handwerk-Technik, etc. werden wir euch Projektideen vorschlagen. Ihr könnt aber auch alles auf eigene Faust machen – eurem Einfallsreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt – einige Projektleiter werden so spontan sein und euch dabei unterstützen.


An den Days Off HOME verpflegt ihr euch selbst. Eure Gruppe bekommt Geld für Essen und Programm mit auf den Weg. Denkt daran, dass ihr, je nach Programm/Projektidee, unter Umständen ein Wanderzelt und mobile Campingkocher benötigen werdet.


Auch die LeiterInnen nehmen (je nach Interesse oder Unterstützungsbedarf) an den Days Off HOME teil und unterstützen die RaRo bei ihren Vorhaben.

 

Hoffentlich kommt eure Days Off HOME-Gruppe mit tollen Eindrücken von den drei Tagen zurück. Am Besuchersonntag könnt ihr eure Erlebnisse dem interessierten Publikum präsentieren.